02234 / 99 999 44

#1. Schmerz:

Definition und Differenzierung

akuter- und chronischer Schmerz

Schmerz One Minute Wonder

Schmerz (vgl: Internationale Gesellschaft zum Studium des Schmerzes):

„Schmerz ist ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das:
mit aktueller oder potentieller (möglicher) Gewebeschädigung verknüpft ist oder mit
Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird.“

Chronischer Schmerz:

  • zwischen sechs Wochen und sechs Monaten mit der häufigsten Nennung von 3 Monaten.
    Der Übergang von akuten Schmerzen hin zu chronischen Schmerzen ist geprägt durch ei wechselseitiges und dynamisches Zusammenspiel physiologischer & psychologischer Faktoren.
  • Oftmals ist der Übergang fließend.
  • Weitere Prädikatoren sind physische und psychische Komorbiditäten und Angststörungen.
  • Zudem ist der Chronifizierungsprozess durch Vielschichtigkeit und die Bedeutung des sozialen Umfeldes charakterisiert.
  • Im Verlauf der Chronifizierung können Betroffene immer schwerer einen verstehbaren Zusammenhang zwischen einem Auslöser von Schmerz und dem Auftreten von Schmerz herstellen.

Akuter Schmerz:

  • plötzlich auftretender und über begrenzten Zeitraum andauernd, der in einem offensichtlichen und direkten Zusammenhang mit einer Gewebe- oder Organschädigung steht.
  • Er nimmt eine lebenserhaltende Alarm- und Schutzfunktion ein, die sich auch durch physiologische Begleiterscheinungen zeigt. Dazu gehören u.a. der Anstieg des Blutdrucks, des Pulses und der Atemfrequenz.

! Das Schmerzempfinden ist immer individuell !

 

Assessments

“4.2.1.2a NRS Schmerzskala” und bei Patienten mit Bewusstseinsverlust “4.2.1.2b ECPA Schmerzskala”

*Impressum

One Minute Wonder ist eine evidenzbasierte Methode. Sie dient der Weiterbildung und Auffrischung relevanter Themen aus dem Pflegealltag.

Quelle: DNQP Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege bei chronischen & akuten Schmerzen. VentiPro GmbH 2019

Karl Schiffers

Karl Schiffers

Sicherheitsbeauftragter